Rock „Amsterdam“ und passende Pulswärmer

00:00 9 Comments A + a -

Ich glaube, anfang des Jahres habe ich mir fest vorgenommen, endlich mal Kleidung für mich zu nähen. Also nicht nur so alle paar Monate 'nen Loop, sondern so richtig. Plan fehlgeschlagen, würde ich sagen. Wirklich viel ist bisher nicht dabei rumgekommen, schade.

Ein paar Röcke hab ich im Laufe des Jahres schon produziert, aber das wars auch. Die werde ich hier eventuell auch nach und nach zeigen, sofern ich halbwegs ordentliche Fotos zustande bringe. Den Anfang mach ich heute mit einem "Set", bestehend aus Rock und Pulswärmern.

Zuerst kam der Rock. Irgendwann habe ich mal das Schnittmuster für den Rock "Amsterdam" von Schnittbox gekauft, weil mir die unterschiedlichen Taschenvarianten so gut gefallen haben. Bisher hab ich Röcke ja mehr oder weniger frei Schnauze genäht und bin im Nähen von Kleidung im Allgemeinen ja absoluter Anfänger, hab also auch noch nie Taschen genäht. Ist auch so geblieben, haha. Letztlich hab ich nämlich die Basis-Variante genäht, ohne Taschen. Das lag aber an dem Stoff, in den ich mich verguckt hatte. Eigentlich nicht unbedingt meine Farbe und das Muster ist auch irgendwie ein bisschen kitschig für mich, aber als ich ihn gesehen habe, wusste ich sofort, dass ich einen Rock draus nähen will. Auf Grund des Musters wollte ich den Schnitt aber ganz schlicht und basic halten, sonst wärs mir doch ein bisschen zu wild geworden.


Ursprünglich ist für den Rock eine länge von 50 cm vorgesehen, ich hab ihn auf 45 cm gekürzt, mag ich lieber. Kombiniert hab ich den Stoff mit einem schwarzen Bündchen. Das hab ich doppelt so lang gemacht, wie in der Anleitung angegeben und dafür einmal umgeschlagen. Im Winter kann ich's dann auch zurückschlagen und hab einen warmen Bauch :D


Tja, was noch? So viel gibts bei so einem Basic-Rock ja auch nicht zu erzählen. Mit der Passform bin ich jedenfalls sehr zufrieden. Meiner Meinung fällt er allerdings etwas größer aus (vielleicht hab ich aber auch sehr großzügig gemessen). Laut der Maßtabelle hätte ich ihn fast in Größe 40 nähen müssen, hab mich aber für 38 entschieden, was auch gut war. Auch in 38 saß er noch recht "bequem". Das war im Sommer, mittlerweile hab ich 2-3 Kilo zugenommen und finde ihn jetzt ideal. Ob das gut ist oder nicht :)

Um schnell zu sehen, wo beim Rock vorne (bzw. hinten) ist, hab ich nachträglich noch schnell ein kleines SnapPap Label angenäht. Mit Herz. Klar, oder?. Ist bei diesem Schnitt nämlich tatsächlich nicht egal, wie rum man ihn anzieht, weil die Seitennähte etwas mittig versetzt sind, sprich: Das Hinterteil ist breiter als das Vorderteil. Wie das bei Körpern ja auch oft der Fall ist.


Aus den Resten vom Stoff wollte ich mir jetzt auf jeden Fall noch schöne Stulpen nähen. Nach dieser Anleitung, wollte ich nämlich eigentlich schon letzten Winter.  

Die Anleitung sieht vor, dass die Stulpen aus dehnbaren Stoffen genäht werden, z.B. Jersey. Meine sollten aber aus Cord werden, gefüttert mit Fleece, damit sie schön kuschlig sind. Deswegen hab ich sie einfach statt in S oder M in Größe XL ausgeschnitten und mir die Nahtzugabe gespart (ja, ich bin so faul), sollte schon irgendwie hinkommen.



Wie man sieht, hab ich letztlich kein Fleece für das Futter genommen, sondern schwarzen Jersey. Schwarzen Fleece habe ich nämlich seit 6 Wochen nicht bekommen im Stoffladen (solange war der Außenstoff schon zugeschnitten), und dann kam doch mal die Ungeduld durch. Deswegen sitzen die Stulpen jetzt etwas lockerer als ursprümglich gedacht, aber gemütlich sind sie auf jeden Fall.


Zum Abschluss wollte ich eigentlich versuchen, mit einer schlechten Überleitung zur Mädchen zu kommen. Wegen Mädchenfarbiger Kleidung und so, ja? Naja, mir ist nichts eingefallen aber erzählen will ich es trotzdem :)

Kennt die noch jemand? Die Mädchen? Als ich die gelesen hab, war ich glaub ich 12, damals gab's die made by you Ausgabe noch nicht oder ich hab nie drauf geachtet. Jedenfalls geht's in diesem Heft mal nicht um Jungs und Beauty-Tipps, sondern ums Selbermachen, Dekorieren usw. 
Unter anderem gibt's in der aktuellen Ausgabe auch eine Seite mit SnapPap, und dahin haben es auch meine Kofferanhänger und Kopfhörer-Organizer geschafft ;)


Wollt ich nur mal erzählen, mehr nicht ;)

Verlinkt bei RUMS.

9 Kommentare

Write Kommentare
FrauS.
AUTHOR
20. Oktober 2016 um 06:41 delete

wow! die mädchen kenne ich auch noch. hab ich gelesen...ich glaube das ist 25 jahre her....
und sogar dein blog ist erwähnt worden!
übrigens, kleidung solltest du wirklich nähen! es macht wirklich spaß, sonntags einfach nen tollen stoff aus dem regal zu holen und ein shirt, eine jacke oder ähnliches zu zaubern. und dann ziehst dus am montag an und jeder spricht dich auf dein augefallenes kleidungsstück an, dass man ja gar nicht aus h&m und co kennt...
herrlich! ;))))))
liebe grüße von der ostsee
marion
p.s. über meine post habe ich mich gestern abend gefreut, wie ein kind ;)
danke!

Reply
avatar
20. Oktober 2016 um 07:54 delete

ich habe kurz in die hänge geklatscht, als du dich gegen fleece entschieden hast. fleece ist so böse, wegen mikroplastik, dass bei jedem waschgang den stoff ins abwasser verlässt. die jerseyvariante sieht doch auch sehr hübsch aus. und ich denke, wenn du ein jackenbündchen drüber hast, rutscht da auch nichts. der rock ist auch wunderbar geworden. ich bin gespannt, wie die anderen aussehen.
liebe grüße,
jule*

Reply
avatar
20. Oktober 2016 um 15:03 delete

Klar kenne ich die Mädchen, Gratulation, stimmt die Rubrik gab es damals nicht. Dein Rock samt Pulswärmer sind sehr gelungen. Gefällt mir total gut.
Lieben Gruß,
Petra

Reply
avatar
20. Oktober 2016 um 16:22 delete

Kitschig?? Gar nicht…einfach toll!!Wäre genau meins..:-)Also falls du ihn nicht mehr magst…ich sicke dir gerne meinen Adresse!!Wirklich total schön!!Und mit den passenden Pulswärmern perfekt!!
LG Tanja

Reply
avatar
Ronja
AUTHOR
20. Oktober 2016 um 16:59 delete

Da war die Post aber ganz fix :)

Wie gesagt, vorgenommen habe ich es mir ;) Und das ein oder andere Teil näh ich mir sicher noch. Anders als beim Taschen nähen, hab ich vor Kleidung einfach großen Respekt.

Liebe Grüße,
Ronja

Reply
avatar
Ronja
AUTHOR
20. Oktober 2016 um 17:05 delete

Recht hast du! Alternativ wär Baumwollfleece da wohl gar nicht verkehrt, den bekommt man nur (vor Ort) gar nicht. Aber im Grunde benutz ich Fleece eh seltenst, geht also auch ohne ganz offensichtlich :)

Reply
avatar
Ronja
AUTHOR
20. Oktober 2016 um 17:07 delete

Haha, keine Chance ;) Bevor ich den hergebe wird er totgeliebt!

Reply
avatar
22. Oktober 2016 um 00:58 delete

Hallo Ronja,
Das ist ja ne tolle Kombi, die Farbe, die Pulswärmer mit dem Rock!
Und herzlichen Glückwunsch! Die Zeitschrift kenne ich auch noch, aber da gabs auch noch keine Made by you ;-)
Liebe Grüße
Claudia

Reply
avatar
24. Oktober 2016 um 14:50 delete

Eine tolle Rock-Stulpen-Kombination, gefällt mir richtig gut!
Die Mädchen habe ich früher auch gelesen, ist bei mir aber schon über 30 Jahre her ;).
Liebe Grüße
Sandra

Reply
avatar