Nähanleitung: kleines Portemonnaie

15:24 15 Comments A + a -

Vor ein paar Tagen habe ich mir endlich mal ein kleines Portemonnaie selbst genäht. Unterwegs muss ich nicht immer diverse Karten und Schnickschnack wie Kassenbons, Visitenkarten oder anderen Papierkram dabei haben - was sich in einem großen Portemonnaie eben so ansammelt.
Außerdem ist der Geldbeutel mit Maßen von ca. 8cm x 10cm  absolut Hosentaschentauglich und nimmt auch in der Handtasche wenig Platz weg.



Das Portemonnaie hat 3 Kartenfächer, ein Reißverschlussfach für Kleingeld und ein Fach unter dem Kleingeldfach. Geschlossen wird das Ganze durch eine Lasche mit Druckknopf.

Genäht ist das ganze wirklich schnell und eignet sich hervorragend als Projekt zur Resteverwertung.
Ich habe den Entstehungprozess einmal Schritt für Schritt dokumentiert und mitfotografiert so gut ich konnte und vielleicht hat der ein oder andere ja Lust bekommen, sich selbst so ein Portemonnaie zu nähen.



 Das brauchst du: 

1 x Außenstoff 12cm x 19cm
1 x Innenstoff 12cm x 19cm
1 x Vlieseinlage 12cm x 19cm (ich habe H250 verwendet)
3 x Stoff für Kartenfächer 12cm x 10cm
1 x Stoff für RV-Fach 12tcm x 20cm
1 x Stoff für die Verschlusslasche 5cm x 11cm
1x Vlies für die Lasche 5cm x 11cm (auch hier habe ich H250 verwendet)
1 x Reißverschluss, 15 cm oder länger
1x Druckknopf zum verschließen


Los geht's!
Nachdem alle Stoffezurechtgeschnitten sind, wird zunächst einmal das Vlies auf die linke Seite des Außenstoff und der Verschlusslasche aufgebügelt.

Während die Teile auskühlen, werden die Kartenfächer vorbereitet:
Die Stoffstücke längs falten und einmal die Kanten flach bügeln.


  Dann einmal entlang der geschlossenen Kante absteppen:



Als nächstes wird das Kleingeldfach genäht:
Dafür wird das Stoffstück mit der rechten Seite nach unten auf den RV gelegt, wer mag kann sich hier ein paar Nadeln stecken.



Nun entlang des RV nähen, den Stoff umklappen und evtl bügeln, dann noch einmal absteppen.
Das ganze auf der anderen Seite genauso machen. die letzte Naht wird dabei etwas knifflig, aber mit einem ausreichend langen RV wird's kein Problem.




Wenn alles gewendet wurde sollte das ganze in etwa so aussehen:



Die Kanten sind schon gebügelt. Oben ist der Stoff ca. 3 cm hoch, unten 5 cm.

Jetzt wird die Lasche genäht:
Dafür das Stoffstück in der Mitte falten und bügeln.
Wer möchte kann sich jetzt noch eine Rundung anzeichnen und entlang der vorgezeichneten Linien nähen. Wer eine eckige Klappe schöner findet, spart sich das einfach und näht an 3 Kanten entlang, sodass unten die Öffnung bleibt.
Dann wenden, noch einmal flach bügeln und rundherum absteppen:


Jetzt können endlich die einzelnen Teile angeordnet und zusammengenäht werden.
Ich habe mir dazu den Innenstoff einmal in der Mitte gefaltet, gebügelt und wieder auseinandergeklappt. So hab ich direkt die Mitte markiert, an der ich mich dann orientieren kann.

Kartenfächer:
Das oberste Fach wird ca 3 cm vom unteren Rand auf dem Innenstoff platziert und mit einer knappen Naht an der unteren (offenen) Kante aufgenäht. das mittlere Fach hab ich ca 1 cm von der Kante platziert, das unterste wird direkt an der Kante angenäht.


Verschlusslasche:
Die Lasche wird einfach in der Mitte unten auf das Kartenfach gelegt. Bei mir sind das ca. 4 cm vom rechten und linken Rand. Wer will, kann hier die Position auch mit einer kurzen Naht sichern oder einfach eine Nadel stecken.

Kleingeldfach:
Mein Kleingeldfach habe ich ca. 0,5 cm von der Mitte auf dem Stoff platziert und an der oberen kannte mit einer knappen Naht fixiert. Das sieht dann so aus:


Jetzt wird der Außenstoff mit der rechten Seite nach unten aufgelegt, der RV wird etwa bis zur Hälfte geöffnet und das ganze Sandwich mit ein paar Nadeln zusammengesteckt.
Dann einmal rundherum etwa Füßchenbreit absteppen, dabei eine Wendeöffnung lassen.

Die Nahtzugaben etwas zurückschneiden und Ecken kappen, dann einmal wenden und schön ausformen. Ich benutze dafür meistens einen Stift oder ein langes Holzstäbchen.




Alles noch einmal bügeln und wieder rundherum absteppen, dabei wird auch die Wendeöffnung geschlossen.
Wer möchte kann die Öffnung auch per Hand mit dem Leiterstich schließen und sich das absteppen sparen, mir gefällt das so aber besser.



Jetzt muss nur noch der Druckknopf angebracht werden. Ich hab Prym Color Snaps verwendet, alles vergleichbare funktioniert aber genauso gut. 
Ein Teil wird an der Verschlusslasche befestigt, das Gegenstück wird unter dem Kleingeldfach angebracht. Das ist etwas fummelig, aber machbar. 
Alternativ kann man den Druckknopf auch schon anbringen, bevor man alles zusammennäht, das dürfte einfacher sein. Ich befürchte nur, dass am Ende die Abstände nicht 100%ig passen und nehm lieber etwas Fummelarbeit auf mich.



Und das war's auch schon. Jetzt alles nochmal schön in Form bringen und fertig ist das Portemonnaie :)




Nachmachen erwünscht! Wenn ihr auch so einen tollen Geldbeutel genäht habt zeigt ihn her! Ich bin gespannt, was andere daraus machen :)

 Uns ab geht's damit zu HoT und zum Creadienstag!

15 Kommentare

Write Kommentare
13. Oktober 2015 um 16:08 delete

Ich danke dir für die tolle Anleitung ♥♥♥
Das wird bestimmt bald ausprobiert... ;-)
LG Doris von wiesennaht

Reply
avatar
13. Oktober 2015 um 18:43 delete

Der ist toll, klein und funktional, merke ich mir.
Lieben Gruß,
Petra

Reply
avatar
maira
AUTHOR
13. Oktober 2015 um 19:13 delete

Ohhh!! Das ist ja toll und muss ich mir auf jeden Fall merken, ich wollte mir schon immer mal so was nähen!! :)
Liebe Grüße Maira

Reply
avatar
13. Oktober 2015 um 20:47 delete

Danke für diese tolle Anleitung. Solche Kleinigkeiten sind perfekt zum Verschenken und für mich - brauche dringend ein neues nur für mich :)
Liebe Grüße Nina

Reply
avatar
14. Oktober 2015 um 10:57 delete

super - danke fürs Tutorial :) Ich liebe diese kleinen Börsen... Ist toll fürs Weggehen am Abend :)
GLG, Geraldine

Reply
avatar
Gabi
AUTHOR
14. Oktober 2015 um 16:45 delete

..ja so süß, so perfekt, vielen vielen Dank!!
LOVE
Gabi

Reply
avatar
me3ko
AUTHOR
20. Oktober 2015 um 09:11 delete

Danke für die Anleitung! Ideal um ein Geldgeschenk zu verpacken! Ich werde es sicher nachnähen und habe die Anleitung gespeichert.
Gruss me3ko

Reply
avatar
Anonym
AUTHOR
23. Februar 2016 um 21:24 delete

Danke für diese tolle Anleitung, es ist eine wunderschöne Kleinigkeit entstanden, die nach Wiederholung ruft :-)

Reply
avatar
2. März 2016 um 18:12 delete

Toll gemacht, ja und danke für die super Nähanleitung. Da ich schon weiß, wen ich damit beglücken kann, werde ich gleich mal damit loslegen
Liebe Grüße Moni

Reply
avatar
Ronja
AUTHOR
3. März 2016 um 10:16 delete

Danke! Ich würde mich freuen, wenn du dein Ergebnis zeigst :)
Liebe Grüße,
Ronja

Reply
avatar
mewo
AUTHOR
27. Juli 2016 um 21:08 delete

Vielen Dank für diese tolle Anleitung. Ich hab mich grad dran gewagt und es war viel einfacher und schneller als ich es erwartet hab. Bin ganz vernarrt in mein neues Portemonnaie ;)!

Reply
avatar
Ronja
AUTHOR
27. Juli 2016 um 22:36 delete

Freut mich, dass es so gut geklappt hat! Wenn man sich erstmal rantraut, sind die meisten Dinge ja einfacher, als sie zuerst aussehen ;)
Liebe Grüße,
Ronja

Reply
avatar
9. Februar 2017 um 20:13 delete

Vielen Dank für diese tolle und gut verständliche Anleitung!
Letztes Jahr schon habe ich einen Minigeldbeutel nach deiner Anleitung genäht (http://zumnaehenindenkeller.de/2016/10/02/mmt-im-september/) und demnächst werde ich wieder einen solchen Geldbeutel für meinen Sohn nähen :)
LG Jana

Reply
avatar
Ronja
AUTHOR
10. Februar 2017 um 12:51 delete

Hallo Jana,
schön, dass dir die Anleitung geholfen hat und lieben Dank für deine Rückmeldung :)
Viel Erfolg auch beim nächsten Minigeldbeutel!

Reply
avatar
Anonym
AUTHOR
14. April 2017 um 19:21 delete

Danke für die Anleitung, habe heute für meine Tochter zu Ostern ein neues Portemonnaie genäht, da sie ihres vor kurzem verloren hat. Ich habe deshalb noch eine Schlaufe dran gemacht, damit sie es ums Handgelenk machen kann, wenn sie die Hände frei braucht. Ich habe Jeansstoff als Innen- und Aussenstoff verwendet, dass war etwas schwierig beim Wenden. Bei dünnerem Stoff geht das sicherlich ohne Probleme.

Reply
avatar